ISTAF 2017 – Neben zahlreichen Top-Stars der Leichtathletik sorgten auch die Nachwuchshoffnungen für Furore

Das ISTAF in Berlin gehört seit Jahren zu einem der größten und spannendsten Leichtathletik-Events weltweit. Auch in diesem Jahr hatten die ca. 42.500 Zuschauer allen Grund den zahlreichen Top-Stars zuzujubeln. Neben einigen persönlichen Bestzeiten (u.a. Aries Merritt: 110m Hürden, Lisa Meyer: 100m Sprint), dem Deutschen Rekord von Gesa Krause (3.000m Hindernis) lief die Südafrikanerin Caster Semenya einen neuen Weltrekord (600m Lauf, inoffiziell da nicht olympisch). Doch auch die Nachwuchstalente zeigten wirklich ansprechende Leistungen auf der blauen Tartanbahn. In dem vom Projekt BERLIN HAT TALENT unterstütztem ISTAF Schools Cups setzten sich das Christophorus-Gymnasium aus Rostock vor der Kolibri-Grundschule aus Marzahn-Hellersdorf und der Mary-Poppins-Grundschule aus Spandau durch. Beglückwünscht und geehrte wurden die Kinder von den Ausnahmeathleten Fabian Hambüchen (Olympiasiegern, Turnen) und Kristina Vogel (Olympiasiegerin, Radsport).

LSB Berlin, Berlin hat Talent, ISTAF 2017, Foto: Camera 4

Siegerehrung des ISTAF Schools Cup mit Olympiasieger Fabian Hambüchen, Foto: Camera 4

Alle Ergebnisse des diesjährigen ISTAF können Sie hier einsehen: ISTAF Ergebnisse 2017

Bereits bei der Qualifikation zum ISTAF Schools Cup zeigten sich die beiden Freundinnen Anna Mankowski und Josephine Vogel in guter Form (ISTAF Qualifikationsläufe). Bei ihrer bereits 4. Teilnahme! konnte sich Anna sogar den Sieg bei den Mädchen sichern. Auch Milan Stadler, der Sohn unseres Übungsleiters Max Stadler, erzielte mit seinem 3. Platz bei den Jungen ein tolles Ergebnis. Wir möchten an dieser Stelle allen Teilnehmern recht herzlich zu ihren erbrachten Leistungen gratulieren und wer weiß, vielleicht finden wir eine/n der Sportler/innen in ein paar Jahren im Starterfeld der Erwachsenen wieder?!

LSB Berlin, Berlin hat Talent, ISTAF 2017, Foto: Camera 4

Gewinnerin des Schülersprints Anna Mankowski mit einem großen Fan, Foto: Camera 4

LSB Berlin, Berlin hat Talent, ISTAF 2017, Olympiastadion Berlin

LSB Berlin, Berlin hat Talent, ISTAF 2017, Olympiastadion Berlin

Mit dem Projekt BERLIN HAT TALENT waren wir auch in diesem Jahr an zahlreichen Stellen vor und während des Hauptprogramms des ISTAF vertreten. Neben einem eigenen BERLIN HAT TALENT-Block, in dem ca. 300 Zuschauer (Teilnehmer des Projektes im Schuljahr 2016/17 sowie deren Eltern) das Sportereignis verfolgten, bot sich an unserem Stand die Möglichkeit, sich hinreichend über das Projekt zu informieren. Darüber hinaus konnten ausgewählte Stationen des Deutschen Motorik-Tests selbst ausprobiert werden. Der Deutsche Motorik-Test stellt die Grundlage für die Einschätzung der motorischen Leistungsfähigkeit der Kinder dar. Viele Kinder sowie deren Eltern nutzen die Gelegenheit vor den Toren des Olympiastadions.

 

LSB Berlin, Berlin hat Talent, ISTAF 2017, Olympiastadion Berlin

BERLIN HAT TALENT mit eigenem Stand und Mitmachangeboten im Rahmen des ISTAF 2017

Jan Lesener